Max Schmitt wird Deka Markenbotschafter

Golf-Hoffnungsträger wagt Sprung ins Profilager

Die Förderung des deutschen Golfnachwuchses ist bereits seit drei Jahren fester Bestandteil der Deka Marketingaktivität. Für das nationale Golfengagement heute bereits eine wichtige Säule. Als Hauptsponsor des Deutschen Golf Verbandes (DGV) verfolgt die Deka das Ziel, die Bekanntheit des Golfsports weiter zu steigern und Jugendlichen Möglichkeiten zu eröffnen, diese Sportart systematisch zu betreiben. Das Wertpapierhaus der Sparkassen verbindet dieses Engagement mit viel Herzblut und Leidenschaft.

Durch die jahrelange Zusammenarbeit mit dem DGV sowie der fachspezifischen Expertise in den Reihen der Deka sahen sich die Verantwortlichen gestärkt, die Palette dieses Engagements um einen professionellen Markenbotschafter zu erweitern. „Unser Spielersponsoring leitet für die Deka den nächsten Schritt im Golfsport ein“, zeigt Frank Kalter, Leiter Vertriebsmanagement, Marketing und Private Banking der DekaBank, auf. „Das Engagement gliedert sich sehr gut in unsere bisherige Förderung der Jugend ein. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, junge Talente zu fördern, die am Anfang ihrer Karriere stehen“. Das erste Jahr als Golfprofessional gilt als besondere Herausforderung. „In einer so schwierigen Phase möchten wir dem jungen Talent Sicherheit geben, damit Max sich voll und ganz auf seine Aufgaben als Golfprofi konzentrieren kann“, ergänzt Kalter.

Mit seinem Sieg beim Finale der Pro Golf Tour im Vorjahr krönte der Neunzehnjährige, der für den GC Rheinhessen an den Start geht, seine bislang beste Saison, schloss die Order of Merit (Golfrangliste) als Zweitplatzierter ab und sicherte sich auf diese Weise die Tour-Karte. Mit insgesamt drei Erfolgen im Profilager bewies Schmitt mentale Stärke und scheint bereit, die Herausforderungen als zukünftiger Golf-Profi anzunehmen. Diese Stärke, aber nicht zuletzt seine typisch unaufgeregte Art, seine sachliche Herangehensweise Risiken richtig abschätzen zu können, waren Anstoß für die Deka ihren Hut in den Ring des Spielersponsorings zu werfen.

Auch Schmitt durchlief die Kadermannschaften des DGV und profitierte so von der gezielten Förderung des Spitzensports. „Als ehemaliger Spieler des Junior-Teams kenne ich die Verantwortlichen der Deka schon etwas länger. Meine Erfahrungen sind durchweg positiv, dadurch wurde mir die Entscheidung zugunsten dieser Partnerschaft wirklich leicht gemacht. Es gibt mir ein gutes Gefühl und Sicherheit, neben meiner Familie und meinem Management die Deka an meiner Seite zu wissen. Ich freue mich wirklich sehr“, erzählte Schmitt. Für die Deka ist diese Förderung insbesondere in ihrem 100jährigen Jubiläumsjahr eine besondere Ehre. Deka-Golfer Frank Kalter: „2018 wird – trotz der Herausforderungen der einzelnen Sportler – ein gutes Jahr und wir sind optimistisch, dass Max Schmitt in dieser Saison Akzente für den Golfsport setzen wird“.

Menü