Nachwuchsspieler erhält Ehrung vom Kultusminister

Tim Mayer vom Frankfurter Golf Club ist Elite-Schüler des Jahres

Tim Mayer – aus dem von der Deka geförderten Junior Team Germany – wurde im Rahmen einer festlichen Veranstaltung beim Landessportbund für seine herausragenden Leistungen im internationalen Nachwuchsgolf geehrt. Der hessische Kultusminister, Axel Lorz, höchstpersönlich gratulierte dem für den Frankfurter Golf Club startenden Siebzehnjährigen. Neben dem Hessenmeistertitel wird Mayer nunmehr die Ehre zuteil, sich Elite-Schüler des Jahres nennen zu dürfen.
„Es macht mich stolz, dass ich in meinem zweiten Jahr Elite-Schüler des Jahres geworden bin. Das zeigt mir, dass ich auch im schulischen Bereich vieles richtig gemacht habe“, so der Nachwuchsgolfer.

Mayer ist Schüler der Carl von Weinberg Schule, einer Eliteschule des Sports, mit der der Olympiastützpunkt Hessen, der Hessische Golfverband und der Frankfurter GC im Jahr 2017 eine Kooperation eingegangen sind. Im Mittelpunkt dieser Verbindung steht das Bestreben, jungen Sportlern die Möglichkeit zu geben, Schule und Leistungssport perfekt miteinander zu vereinbaren. Genau diesen Ansatz unterstützt die Deka, die als Hauptsponsor des Deutschen Golf Verbandes (DGV) die Förderung der deutschen Golfjugend in den Mittelpunkt ihres Golfengagements stellt. Ziel der intensiven und auf fünf Jahre geschlossenen Zusammenarbeit ist es, die Bekanntheit des Golfsports weiter zu steigern und Jugendlichen mehr Möglichkeiten zu geben, diese Sportart systematisch zu betreiben.

„Das war eine tolle Werbung für unseren Sport! Tim Mayer ist Nationalspieler und findet hier in Frankfurt an der Eliteschule des Sports und im Frankfurter GC beste „Schul-Sport-Bedingungen“. Das Zusammenwirken von Club und Schule ist hier vorbildlich. Solche Möglichkeiten, den Leistungssport mit den schulischen Anforderungen in Einklang zu bringen, brauchen wir für unsere Toptalente in der Zukunft mehr. Daran arbeiten wir“, sagte Marcus Neumann, Vorstand Sport des DGV.

Menü