Golf-Turnierserie der Deutschen Krebshilfe biegt auf Zielgerade

Mehrere tausend Golfer spielen für den guten Zweck

Bereits im 36. Jahr werden aktuell bundesweit Golf-Wettspiele zugunsten der Deutschen Krebshilfe und ihrer Stiftung KinderKrebshilfe ausgerichtet. Die deutsche Golferschaft leistet seit Jahren einen beachtlichen Beitrag und hilft der Organisation richtungsweisende Projekte zur Verbesserung der Versorgung krebskranker Menschen voranzutreiben und zu finanzieren. Jährlich beteiligen sich rund 7.500 Golferinnen und Golfer an Europas größter Benefiz-Golfturnierserie und erspielten vom ersten Abschlag Anfang der 1980´er Jahre bis heute die beachtliche Summe von rund 7,3 Millionen Euro.

Auch in dieser Spielzeit beteiligen sich knapp 120 Golfclubs deutschlandweit. Die Spendenzahl von aktuell neunzig ausgerichteten Turnieren liegt bei knapp 160.000 Euro. Etwa ein Viertel der Benefizturnierserie – die Ende August ihren Abschluss finden wird – steht noch aus. Das große Bundesfinale findet am zweiten Oktoberwochenende im Golfresort Weimarer Land statt.

Bereits seit 2006 stellt die Deka – das Wertpapierhaus der Sparkassen – die Siegerpreise für die gesamte Turnierserie. Somit kommt der gesamte Spendenerlös aller im Rahmen der Golf-Wettspiele ausgetragenen Turniere unmittelbar der Deutschen Krebshilfe und ihrer Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe zugute.

Weitere Informationen zu den bundesweiten Golf-Wettspielen, zu den Projekten der Deutschen Krebshilfe und zum Thema Krebs erhalten Sie unter der Telefonnummer 0228-72990-0 oder www.krebshilfe.de

Vorheriger Beitrag
Junior-Team Spielerin für Solheim Cup nominiert
Nächster Beitrag
Showdown in Frankfurt am Main

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü