Junior-Team Spielerin für Solheim Cup nominiert

Esther Henseleit für konstant starke Leistungen belohnt

Nach der Europameisterschaft ist vor dem Junior Solheim Cup (PJSC). Und schon wieder heißt es Koffer packen. Esther Henseleit ist eine von zwölf Europäerinnen, die am 15. und 16. August 2017 im amerikanischen Des Moines Golf & Country Club auf die Auswahl der besten unter 18-jährigen Spielerinnen der USA trifft.

Die 18-Jährige – vom Hamburger Golf Club Falkenstein – erhielt als 20. der Qualifikationsrangliste eine Wildcard von der europäischen Team-Kapitänin Alison Nicholas. „Die Nominierung für den PJSC bedeutet mir sehr viel. Es war mein erklärtes Ziel für diese Saison, die Qualifikation zu schaffen und ich habe mich über den Anruf, als ich auf dem Heimweg von der Team-EM war, sehr gefreut“, sagt eine sichtlich glückliche Henseleit.

Konstant gute Leistungen in neun Qualifikationsturnieren sowie ein starker Auftritt während der Europäischen Mannschaftsmeisterschaft der Mädchen – mit Siegen in allen Einzelpartien u.a. gegen die späteren Europameisterinnen aus Schweden – rückten die Friesländerin regelmäßig in den Fokus der Öffentlichkeit. Zahlreiche Top-Ten Platzierungen sind weitere Argumente für Henseleits Nominierung. Völlig verdient löst die von der Deka geförderte Spielerin des Junior-Teams Germany ihr Ticket für die Reise in die USA. „Ich fühle mich geehrt, dass ich meinen Kontinent und mein Land in diesem Wettkampf vertreten darf und kann es kaum erwarten, mit dem Team nach Iowa zu reisen und dort gegen die Amerikaner anzutreten, alles zu geben und den Sieg nach Europa zu holen“, so Henseleit.

Eine Leistung, die auch ihren Bundestrainer Sebastian Rühl beeindruckt hat: „Für Esther freue ich mich ganz besonders, weil sie so hart arbeitet und auch während der Team-EM bewiesen hat, dass sie aktuell in Top-Form ist.“
Foto: DGV

Menü