16-jähriger Berliner Falko Hanisch gewinnt „The Boys Amateur Championship“

Sieg im Stechen bereits am ersten Extraloch entschieden

Kampfstark und selbstbewusst präsentierte sich der Berliner Falko Hanisch aus dem Junior-Team der Deutschen Golfmannschaft beim wichtigsten Turnier im Welt-Jugendgolf in Gullane (Schottland). In einem spektakulär geführten Duell mit dem Spanier Alejandro Aguilera bewies der 16-jährige Deutsche trotz mehrmaligem Rückstand Nervenstärke und ließ sich zu keinem Zeitpunkt aus dem Konzept bringen. Seine Geduld sowie ein perfekt ausgeführter „Match-Plan“ sollten sich schließlich am 37. Loch bezahlt machen. Während sein südeuropäischer Kontrahent den Abschlag nicht auf der Bahn platzieren konnte und den darauffolgenden Schlag ins Grün sogar ins hohe Rough verzog, wählte Hanisch eine defensive Variante: In schottischer Manier setzte er ein perfekt gespieltes Eisen 2 in die Mitte des Fairways. Es folgte ein kontrollierter Schlag aufs Grün sowie zwei weitere konzentriert ausgeführte Putts, die schließlich die Entscheidung und den bislang größten Erfolg des Berliners besiegelten.

Die diesjährige Bilanz der Jungen des Junior-Teams ist beeindruckend: Neben dem Titel von Falko Hanisch, ist die Truppe von Bundestrainer Ulli Eckhardt amtierender Vizeweltmeister und Vizeeuropameister. Zudem erkämpfte die Mannschaft Platz Eins, Zwei und Drei bei der Fairhaven-Trophy. Nachwuchssorgen muss sich der deutsche Golfsport insofern nur bedingt machen.

Vorheriger Beitrag
Justin Rose und Inbee Park sind Golf-Olympiasieger 2016
Nächster Beitrag
Abenteuer Zuckerhut

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü