Golfer betreten in Rio olympisches Neuland

Golfer betreten in Rio olympisches Neuland

Nur noch wenige Tage und das Warten hat endlich ein Ende. Nach 112-jähriger Abstinenz kehrt der Golfsport dieses Jahr endlich auf die große Bühne der Olympischen Spiele zurück. In Rio wurde dafür extra eine neue Golfanlage angelegt. Der malerisch gelegene Olympic Golf Course (OGC) befindet sich in einem der modernsten Stadtteile der Millionenmetropole, dem Barra da Tijuca. Für die (globale) Golfsport-Elite bedeutet dies: absolutes Neuland. Mit Überraschungen auf dem neuen Par-71 kann also durchaus gerechnet werden. Vom 11. bis 14. bzw. 17. – 20. August heißt es: Daumen drücken für Martin Kaymer und Co. Und sollte es Ihnen während der Spiele selbst in den Fingern jucken, könnte es Sie interessieren, dass der OGC nach dem Olympischen Turnier für die Öffentlichkeit freigegeben wird.

Menü