Königlich Golfen beim Deka Golf-Cup Regionalfinale Süd im Wittelsbacher Golfclub

Deka Golf-Cup – Regionalfinale Süd

Vor den Toren der alten pfalz-bayerischen Residenzstadt Neuburg an der Donau wartet das nächste golferische Highlight auf die Qualifikanten, des am 29. Juli stattfinden Deka Golf-Cup Regionalfinals Süd. Seit 1487 im Besitz des bayrischen Königshauses, mussten sich die Freunde des Golfsports ganze 500 Jahre in Geduld üben, bevor im Jahre 1988 der Wittelsbacher Golfclub Rohrenfeld-Neuburg e.V. gegründet wurde. Wo früher Pferde der Bayerischen Kurfürsten und Könige gezüchtet wurden, steht heute auf 67 Hektar eine der schönsten und prächtigsten Golfanlagen Deutschlands. Der imposante Gutshof aus dem 16 Jahrhundert ist umgeben von liebevoll modernisierten Gebäuden in englischem Landhausstil und einer kleinen Kapelle. Das Clubhaus von Max Graf von Waldburg-Wolfegg ist in Anlehnung an die benachbarten Gutsgebäude entstanden und versprüht eine Mischung aus Eleganz, gepaart mit zwangloser Entspanntheit und urbayrischer Lebenslust. Auf leicht welligem Gelände wurde inmitten der Donauauen zudem ein einmaliger Golfplatz geschaffen, der den Spielanforderungen aller Handicapklassen gerecht wird. Über 200 Jahre alter Baumbestand säumt die, in eine wunderschöne Parklandschaft eingebetteten, Spielbahnen und die leichten Bodenwellen werden gerne genutzt, insbesondere die Grüns spielerisch aber fair der Landschaft anzupassen. Ein mehr als würdiger Austragungsort der Deka-Turnierserie, mit der Aussicht auf ein ganz besonderes Turniererlebnis.

Vorheriger Beitrag
Deutsches Golf-Olympiateam steht fest
Nächster Beitrag
Junior Team Germany ist Vizeweltmeister

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü